Dynamicsblog.at

by Rene Gayer

30. Mai 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV2009

NAV 2009 zum Download

Hallo!

Ich weiß, ich weiß es ist bereits 2 Wochen her, aber es hatte seine Gründe
warum ich gewartet habe 😀
Für die es noch nicht mitbekommen haben.

NAV 2009 steht in der ersten Version (CTP) für PARTNER Aktivitäten (Achtung es ist keine Sales oder Marketing Version!!!) zum Download zur Verfügung.

Https://mbs.microsoft.com/parntersource

LG

Rene

30. Mai 2008 ı CRM ı MicrosoftDynamics

Interessantes kostenfreies Tool für MS CRM

Hallo!

Im Zuge eines Workshops sind wir heute auf ein interessantens kostenfreies CRM Tool
aufmerksam geworden.

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=634508dc-1762-40d6-b745-b3bde05d7012&DisplayLang=en

Features sind: DataMigration, SitemapEditor etc.

Wirklich zu empfehlen!

Originalbeschreibung.
The Microsoft Dynamics CRM 4.0 Demonstration Tools provide a simple user interface that allows you to easily enter and edit data to populate or modify your instance of Microsoft Dynamics CRM. It also allows you to load and store your data in XML format, so that you can reuse your data in the future.

LG

Rene

On This Page

8. Mai 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV2009

NAV 2009 Teil II Role Center und GUI

Was ist ein Role Center?

Eine Role Center ist auf eine bestimmte Rolle im Unternehmen angepasste Arbeitsoberfläche im Sinne einer Homepage!

Wie angekündigt wird die Anwendung mit knapp 2 dutzend bereits vordefinierten Role Center ausgeliefert.(anpassbare Templates)

Pro Benutzer ist es daher möglich ein „Role Center“ zu zuweisen. Dies geschieht über den Classic Client über gewohnte Einrichtungstabellen. Was passiert wenn ein Benutzer nicht eingerichtet wurde? Dafür gibt es ein Standard Role Centers welches zu diesem Zweck herangezogen wird.

Was ist die Innovation daran?

Nun nehmen wir folgendes Beispiel: Sie!

Nehmen wir an Sie sind IT Consultant und haben tägliche damit zu tun

– Kundenanfragen zu beantworten und diese umzusetzen
– einzuplanen
– Angebote zu schreiben
– Projektbudgets zu erstellen
– Zeiterfassung einzutragen
– Emails zu schreiben …usw.

Ops, jetzt haben wir gerade unser Role Center für den IT Consultant erstellt! B)
Uns genau das tun wir einfach innerhalb der Anwendung. Ihr Role Center konfigurieren!

D.h. wenn Sie also in NAV 2009 einsteigen ist könnte ihre Arbeitsoberfläche ungefähr so aussehen: (aufgrund aktueller Einschränkungen dürfen noch Masken noch nicht public gezeigt werden, da diese noch Partner Confidential sind)

Nachbildung: Ok es wäre schöner gegangen :>>

Diese Role Centers (Homepages) sind also individuell konfigurierbar und können an jede Rolle angepasst werden. Zum Einsatz kommen dabei sogenannte Pages, welches eine Medadatenkonstrukt auf Basis von XML darstellen.

Navigation Frame = selbstsprechend
Task Page = Beispiel Auftragsformular

Weitere Begriffe:

List Place=ähnlich der Übersicht von heute–Schnellsuche integriert
Quick Access Pane = ähnlich Menüs(Buttons)
InfoParts = ähnlich InfoPane – mehr Möglichkeiten
ChartPane – Diagrammdarstellungen
Bands = ähnlich Registerblätter (Reiter auf Karten) aber Darstellung untereinander und können auf und zugeklappt werden
Department Page = ähnlich der Menüstruktur aktuell

7. Mai 2008 ı BusinessIntelligence ı MicrosoftDynamics ı NAV ı SQLOption

Interessanter Link zum Thema BI und Dynamics

Hallo!

Bin gerade beim Suchen des Downloadlinks für die NAV SQL Reporting Packs auf diesen interessanten Link gestoßen.

Ist eine Zusammenfassung der verfügbaren Sampledateien für RS(CRM,AX,NAV, etc..)

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=D81722CE-408C-4FB6-A429-2A7ECD62F674&displaylang=en

7. Mai 2008 ı MicrosoftDynamics

Partnersource/Customersource in ihrer Suchmaschine

Partnersource/Customersource in ihre Browsersuchmaschine

Geht es ihnen auch so dass sie die meisten Informationen bez. Dynamics in Partner oder Customersource suchen und finden?
Klar, dafür sind die Portale ja da. Lästig dagegen ist nur das einloggen, Suche aufrufen und dann endlich damit zu beginnen was im Web allgemein durch einfaches eingeben des Suchbegriffes getan ist.

Machen Sie das Dynamicsportal zu ihrer Standardsuchfunktion:

1. Öffnen Sie den Internet Explorer

2.Öffnen Sie
http://www.microsoft.com/windows/ie/searchguide/de-de/default.mspx?dcsref=http://runonce.msn.com/runonce2.aspx

3. Gehen Sie auf „Konfigurieren Sie ihren Suchanbieter:“

Geben Sie entweder
https://mbs.microsoft.com/partnersourceapp/search.aspx?qu=TEST (Name Partnersource)
oder
https://mbs.microsoft.com/customersourceapp/search.aspx?qu=TEST (Name Customersource)
ein.

4. Klicken Sie auf „Installieren“

Ab sofort können Sie direkt im Internet Explorer Customer und/oder Partnersource durchsuchen. Es empfiehlt sich dabei ihre Anmeldungsinformationen zu speichern!

29. April 2008 ı NAV ı NAV50SP1 ı SQLOption

Indexed Views NAV5.0 SP1 – SIFT Technologie

Hallo zusammen!

Tja, lange Zeit war die SIFT Technologie und ihre Vorteile (und somit Nachteile), im Zusammenhang mit dem SQL Server als Datenbank Option natürlich brandheißes Thema Nummer eins, wenn es um Performance beim buchen ging.

NAV5.0 SP1 (oder 5.00.01) soll, und wird hier endlich Abhilfe schaffen. Das „Zauberwort“ heißt „Indexed Views“ anstelle von SIFT Tabellen am SQL Server.

Also ade mit den CRONUS_AG$21$0 etc. Tabellen.

Sehr gerne brachte, und bringe ich bei meinem Präsentationen immer folgendes Rechnungsbeispiel dazu:

1 Verkaufsrechnung
->1 Kunde (klar :D)
->1 Artikel

Erzeugt sagen wir mal als Beispiel
3 Sachposten
1 Debitorenposten
1 Detail. Debitorenposten
1 Mwst. Posten
1 Artikelposten
1 Wertpostene
etc… (naja abhängig vom Geschäftsfall)

Diese 5 Postentabellen werde alle zusammen ca. durchschnittlich ihre 10 Schlüssel haben.

Davon haben wahrscheinlich 3-4 SumIndexFields, welche wiederum
3-4 Schlüsselfelder, mit 3-4 SumindexFields sein werden.
(noch dabei :D?)

Das wären also

3 Sachposten x (4 Schlüssel x 3 Schlüsselfelder x 3 SumIndexFelder) = ~ 40 Datensätze nur für eine bestimmte Postentabelle bei dieser „Mini“ Rechnung
(ok ich habe die Bucketserklärung weggelassen und ein wenig gerundet., aber die Realität liegt sehr nahe dran)

Natürlich kostest dies beim Buchen entsprechende andere Peformance.

NAV5.0 SP1 schafft abhilfe und ersetzt diese SIFT Tabellen durch Index Views:

Das wäre dann die optische Gegenüberstellung:

NAVIndexedViews

Was ist nun eine Index View:

Hier greife ich am besten auf die Onlineerlklärung der SQL Server Books zurück:

“An indexed view is similar to a normal SQL Server view except that the contents have been materialized (computed and stored) to speed up the retrieval of data”

Wenn man also von dem Umstand noch absieht das es eine IndexedView ist, könnte man sagen:

„ein Abfragekonstrukt das die Daten vorab nicht vollständig physisch speichert sondern kumuliert“

(Kleiner Tipp : Rechte Maustaste am SQL Server auf die indexedview und anzeigen des SQL Codes zeigt das es eigentlich eine „simple Abfrage“ ist!)

Somit Ade Performance Verlust beim buchen.

Da beste daran, DIESEN Perfomance Vorteil „gewinnt“ man bereits mit einem technischen Upgrade. Die Datenbank wird dabei automatisch konvertiert.

LG

Rene

PS
Noch zu erwähnen ware dass diese Views „sprechende“ Namen haben und somit mit Tools wie Reporting Services besser anzusprechen sind.

29. April 2008 ı CRM ı MicrosoftDynamics ı Zertifizierung

CRM4.0 Exam erste Erfahrungen

Hallo!

Völlig unvorbereitet habe ich 2 Tage nach dem Erscheinen
mir die CRM 4.0 Examen angesehen.

Alle die vorhaben diese Examen zu bestehen: ACHTUNG!

Mein erstes Feedback!

Customization & Configuration:
Ist schaffbar, ohne Vorbereitung und mit fundierten Kenntnissen
konnte ich auf knappe 70% kommen, Mit ein wenig lernen sollte dies also zu schaffen sein. „Neu“ dabei war das die gesamte Konfiguration wie User, UE, Teams etc nun auch unter „Customization“ fällt, und daher „nicht nur“ Customizer anspricht.

Installation & Deployment.
Ist schaffbar, ohne Vorbereitung und mit fundierten Kenntnissen
konnte ich auf knappe 70% kommen, Mit ein wenig lernen
sollte dies also auch zu schaffen sein. Interessant das sehr viele Fragen über Installation mit mehreren Servern beinhaltet waren. Die dabei verteilten Sicherheitsrollen und Installatinsmöglichkeiten wurde bei meiner Prüfung sehr stark in den Vordergrund gestellt.

Themen wie, welcher User benötigt welche Zugriffsrechte im AD oder Lokal wurden dabei auch sehr stark gefragt

Etwas überrascht haben mich viel Fragen zum Thema Uninstall & Repair (letztes Kapitel in den Unterlagen). Hier kann ich nur empfehlen LESEN

Application: DIE ÜBERRASCHUNG
Hier möchte ich vorausschicken das ich mich nun mittlerweile denke ich sehr lange mit CRM auseinandersetze(und damit meine ich 4.0!!). Ok gut, auch hier habe ich nichts „extra nochmals“ gelernt, aber eine CRM3.0 Application beim letzten Mal ohne Probleme bestanden, kann mich doch diesesmal nicht in eine Überraschung versetzen!?.

Oh doch, musste ich festellen. Dutzende Fragen zum Thema „Sie sind Sales Consultant oder Sales Reprasentative …. blabla bei einer Firma (achja, Englisch derzeit!!) und sollen folgendes tun:…

Fragen auf dieses praktisch und auch beim Test gesehen mehrere Antwort gegeben hätte, die auch richtig gewesen wären. Nur man muss sich für eine entscheiden. Ich habe, gemeinsam mit einen Kollegen der auch dort war, versucht nach der Prüfung diese Inhalt aus den Dokumentationen die vorhanden sind nachzulesen, und dabei keine „klare“ Antwort gefunden. (Beispiel: Die Unterlagen sind noch immer eine gute Prüfungsvorbereitung, geben aber keine Antwort darauf : „Wenn Sie einen Record X erzeugen möchten sollten Sie unbedingt diese Schritt wählen“; sondern: So legen Sie einen Lead an oder so legen Sie einen lead an ….)

Somit, bei dieser Prfüfung nicht nur die Unterlage lesen oder auf das vorhanden Wissen vertrauen, sondern viele, viele, viele, Übungsbeispiele machen (mit Währungen, Sprachen etc ….. )

Achja, hatte ich erwähnt das Second Shot noch bis zum 30.05.2008 läuft 😉
https://www.microsoft.com/learning/mcp/offers/secondshot/default.mspx

Viel Erfolg!

Rene

29. April 2008 ı MicrosoftDynamics

ERP Zufriedenheitsstudie wieder im Gange!

Es ist wieder soweit!

Auf Initiative der i2s GmbH, Zürich führt ein Verbund namhafter Fachverbände, -Zeitungen und -Institute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits zum wiederholten Mal die
Studie ERP-Anwender-Zufriedenheit durch.

Die Studie beginnt im März 2008 und erfolgt zeitgleich in allen D/A/CH-Ländern. Mit bislang über 10.000 Teilnehmern in den vergangenen Jahren leistet die Studie einen wichtigen
Beitrag zur Transparenz im ERP-Markt. Uns dient sie vor allem dazu, die Qualität der ERP-Lösungen weiter kontinuierlich zu verbessern.

Wer also Zeit hat,sprich direkt betroffen ist:D oder jemand kennt sollte sich ein wenig Zeit nehmen und den Online-Fragebogen unter

http://www.erp-z.info/fragebogen

ausfüllen.

Auf dieser Internetseite finden man darüber hinaus weitere Informationen zur Studie sowie die Ergebnisse der Vorjahre.

Ich bin bereits wieder gespannt auf die Ergebnisse im Vergleich der letzten Jahre! Also, ran an den Fragebogen und „voten“ für Dynamics 😉

LG

Rene

27. April 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV2009

NAV 2009 – Installation Teil 1

Mit dieser Serie möchte ich euch gerne ein wenig zum Thema NAV 2009 am Laufenden halten:

coming soon: Book Microsoft Dynamics NAV 2009 Inside

In der letzten Wochen habe ich also den Schritt gewagt.

Bisher immer mit virtuellen, fertig vorinstallierten,
Maschinen NAV 2009 getestet habe ich nun das Setup einer CTP Version durchgeführt und war gespannt ob es sich wirklich so einfach installieren lässt wie man es in
den Demos immer gesehen hat.

Meine Basis war ein System mit:-Windows Server 2003
-SQL Server 2005 (inkl. SRS)
-Visual Studio 2005
-und ein Active Directory mit Domain

Zunächst habe ich das Setup gestartet und es kam, wenig überraschend die Variante Standard, oder Custom.

Natürlich habe ich Custom gewählt um die einzelnen Komponenten auwählen zu können.

Dabei „neu“ hinzugekommen war die Variante „Role Tailored Client“ und „Service Tier“!!

Alles angehakt, auf die Stoppuhr geklickt und losgeht es ………
Dauer: ca. 10 Minuten. – Alles fertig ohne Fehler ?
Na jetzt war ich gespannt!:D

Das System hatte folgende Komponenten installiert
-SQL Server DemoDatabase
-Classic Client (der neu Name für die native Variante C/SIDE)
-fin.exe und finsql.exe
-Service Tier
-RoleTailored Client
-Application Server (war nicht notwendig aber hab ich mitinstalliert)
weitere Zusätzlichen Komponenten
-Microsoft Report Viewer Control (für das Rendering der lokalen Berichte)
-Microsoft Visual J# .net 2.0

Überraschenderweise nicht dabei war die Entwicklungskomponente für
Reporting Services. Na gut, ich habe ja bereits VS 2005 drauf. Wir werden sehen wir das Ding darauf reagiert…

Nach erfolgreicher Installation startete ich natürlich sofort den RT Client und siehe da. Installation hat mal soweit geklappt.

Das nächste Mal erzähle ich euch von meinen ersten Erfahrungen mit Rollenbasierende Arbeiten und dessen Einrichtung….

LG

Rene

27. April 2008 ı CRM ı MicrosoftDynamics ı Zertifizierung

CRM4.0 Examen verfügbar

Microsoft und Prometric haben nun endlich die Examen für CRM4.0 freigeben:

Anmeldung:

www.prometric.com

Prüfungsnummern:
MB2-633 Installation & Deployment 4.0
MB2-631 Customization & Configuration 4.0
MB2-632 Application 4.0

Prüfungsleitfaden