Alle Artikel zu NAV50SP1

13. November 2009 ı Bücher ı NAV2009 ı NAV50SP1

Webcasts NAV 2009 SP1 Dezember 2009

DYNAMICSBLOG Members erhalten 10 % Rabatt (bitte bei der Anmeldung DYNAMICSBLOG.AT in die Email schreiben.

LG Rene

 

Sehr geehrte Damen und Herren!  Sehr geehrte Partner!

Das ja neigt sich dem Ende zu und wir gehen noch 2-mal „auf Sendung“.

Aufgrund der vielen Anfrage zu den beiden nachstehenden Themen haben wir kurzerhand entschlossen 2 Webcasts im Dezember einzuplanen.

Webcast NAV 2009 SP1 Extensibility – How to create a client add-in –Anmeldung

Dauer: 1 h

Termin: 10.12.2009

Uhrzeit: 10:45 – 11:45

Registrierungsgebühr: 69 EUR / 99 CHF netto pro Unternehmen (sichert die Vorbereitungszeit bei Nichtteilnahme)

Inhalt: Live Demonstration und Q+A eines Client Add-ins in Microsoft Dynamics NAV 2009 SP1

Zielgruppe: Entwickler

Sprache: Deutsch

NAV 2009 SP1 Testing your NAV Application  – Anmeldung

Dauer: 1 h

Termin: 17.12.2009

Uhrzeit: 10:45 – 11:45

Registrierungsgebühr: 69 EUR / 99 CHF netto pro Unternehmen (sichert die Vorbereitungszeit bei Nichtteilnahme)

Inhalt: Live Demonstration + Q+A  des neuen „Testing Features“ (automatisierte Testroutinen für C/AL inkl. UI Simulation) für C/AL in NAV 2009 SP1

Sprache: Deutsch

Zielgruppe: Entwickler

Anmerkungen:

Die Webcasts werden ab 6 Teilnehmern/ Termin durchgeführt

Die Webcasteinladung wird nur an Teilnehmer verschickt die vor den Webcasts die  Registrierungsgebühr beglichen haben

Es sind max. 20 Plätze verfügbar – first come – first serve

— Im  Doppelpack?— Registrierungsgebühr: 100 EUR / 150 CHF netto pro Unternehmen (sichert die Vorbereitungszeit bei Nichtteilnahme)

Für Fragen stehe ich gerne weiter zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

LG Rene Gayer

5. September 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV50SP1 ı Tipps

Codeunit 403 in NAV 5.0 SP1 Stylesheet Export falsche Versionsnummer

Hallo!

 

Solltet ihr Probleme haben die Stylesheets mit Excel bei Subforms in NAV 5.0 zu verwenden, holt auch die CU 403 und das zugehörige XSLT File aus NAV 5.0 SP1. In SP1 ist zwar die CU 403 nicht mit Version 5.00.01 markiert, wurde aber sehr wohl angepasst und optimiert!!!!

Es reicht die CU 403 und das XSLT File einzuspielen.

6. August 2008 ı Bücher ı BusinessIntelligence ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV50SP1

ebook NAV 5.00.01 SP1 Technical Inside Kapitel 6 zum Download

Hallo zusammen!

Meinen NAV5.0 SP1 Beitrag vor einigen Wochen schon gelesen? Falls nicht, hier nun die ausführliche Variante aus meinem ergänzten Werk welches ich euch als ebook zur Verfügung stellen möchte.

(mehr …)

26. Juli 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV Tools ı NAV50SP1 ı Tipps

Welche Keygroups in welcher Tabelle?

Hallo zusammen!

Vielleicht seit ihr ja auch bereits mal in der Verlegenheit gewesen mit Keygroups zu arbeiten und habt auch dabei gefragt welche Keygroups in welcher Tabelle verwendet werden. Ich habe ein Tool aus dem „Database Resource Kit“ von Microsoft ein wenig modifiziert sodass es möglich ist, dass die Liste aller Tabellen und Keys auch die KeyGroups beinhaltet.

Dies erleichtert die Entscheidung ob man mit bestimmten KeyGroups arbeitet oder nicht.

1.ALLE Tabelle der Datenbank als TEXT exportieren
2.Nachstehende Objekte in die betroffene Datenbank einzuspielen
3.Form 50071 starten(sorry die Nummern sind bereits um Ursprungstool in diesem Bereich)
4.Load Text Objects klicken und das Textfile mit allen Tabellen auswählen
5.Fertig
Download Objekte

Ich lege euch zusätzliche eine Übersicht der Standardtabellen der Version 5.0 SP1 in Excel bei! Download Exceltabelle NAV50SP1

Weiter unten findet ihr 2 Vorschaubilder

LG,
Rene

23. Juli 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV50SP1 ı Tipps

Feldnamen Suchen im Table Designer

Hallo!

Mal was „altes“ oder vielleicht für manche was „neues“
Da ich bei Schulungen das immer wieder gefragt werde, dachte ich mir ich poste das einfach mal.

„Kann man im Table Designer nach Feldnamen suchen“: JAIN!

Folgender kleiner Workaround ist aber sehr hilfreich. Ich suche ein Feld im Table Designer das heißt Reserved Quantity

1. Cursor auf die Spalte Field Name stellen
2. STRG+A – für alles markieren
3. Anfang Buchstabe des Feldes klicken (in meinem Fall „R“)
4. Feld gefunden? Prima – NEIN ->
5. STRG+A – für alles markieren
6. Anfang Buchstabe des Feldes klicken (in meinem Fall „R“)
7. Feld gefunden? Prima – NEIN ->

Nach ein paar Male bleibt auch die blaue Markierung erhalten wodurch es ausreicht einfach einige Mal den ersten Buchstaben des Feldes zu tippen um weiter zu springen.

7. Juli 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV50SP1 ı Projekte

Featurepack für Projektverwaltung in NAV 5.0 SP1

Hallo!

Vielleicht dem einen oder anderem entgangen ist, das nach dem Release von SP1 für NAV 5.0 nachträglich noch ein kleines Feature Pack für das Job Modul und die Serviceverwaltung veröffentlicht wurde.

Auf Basis von Rückmeldungen hat Microsoft die Möglichkeit erweitertet im Einkauf auch aus Bestellungen heraus Projektbuchungen zu tätigen, und nicht nur aus Eingangsrechnungen.

Ebenso wurde die Transparenz des Servicemoduls erweitert in dem die Buchungsnummer nun direkt aus den Projektposten ersichtlich ist.

Eine genau Beschreibung und die Objekte findet ihr hier.
(Umbenennen auf EXE)
Originalartikel (Partneraccess) findet ihr hier:


19. Juni 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV50SP1 ı SQLOption

Microsoft Dynamics NAV 5.,0 SP1 AT verfügbar

Hallo zusammen!

Servicepack 1 für Microsoft Dynamics NAV5.0 steht nun seit 2 Tagen auf Partnersource
für AT zum Download.

NAV50 SP1 AT bereits zum Download:

Buch Technical Inside wurde ebenfalls aktualisiert

Hier nochmals die wichtigsten Änderungen:
– TOP SQL Performance Verbesserungen
— SIFT Tables wurden entfernt
— BULK INSERT werden ausgeführt / Sind möglich
– TOP Mirosoft Dynamics Mobile Komponenten wurde integriert
– Erweiterungen im Bereich Finanzmanagement
— Beispiel Kontoname im Sachposten/Fibuposten
– Erweiterungen im Bereich Einkauf/Verkauf
— Infopane wurden erweitert
— VK/EK Statistik auch auf Stammdaten
— Bemerkungszeilen auf Belegszeilenebene
— Buchungsdatum kann über Setup eingerichtet werden
— Zu Liefern / Menge akt. Lieferung kann über Setup eingerichtet werden
— ..
— über 300 weitere Optimierungen….

LG

Rene

4. Juni 2008 ı MicrosoftDynamics ı NAV ı NAV50SP1

Hallo zusammen! Mit NAV 5.0

Hallo zusammen!

Mit NAV 5.0 SP1 wurde ebenefalls die neue Mobile Komponente von NAV gelauncht: Microsoft Dynamics Mobile Sales.

Um einen guten Überblick zu erhalten sieht man sich am besten folgende Flash Demo an
Um das ganze mal selbst mittels Demoversion zu verwenden kann man am einfachsten einen Emulator installieren.

Folgende Schritte sind durchzuführen.

1. The .NET Compact Framework 2.0 SP2 You can download it here
2.The SQL Server Mobile Edition Engine
The SQL Server Mobile Replication Compone – You can download both from here
3. Windows Mobile Device Emulator 1.0
4.Microsoft Dynamics NAV Mobile Sales

Somit ist es auch ohne VPC möglich das ganz LIVE zu präsentieren.
Einzig natürlich die Synchronistion zurück in die Anwendung kann man dann nicht zeigen.

Folgende Dateien sind nach der lokalen Installation am PC auf den Pocket PC zu übertragen:

NET Compact Framework:
„C:\Program
Files\Microsoft.NET\SDK\CompactFramework\v2.0\WindowsCE\wce500\armv4i\NETCFv2.wm.arm
v4i.cab“

The SQL Server Mobile Edition Engine:
„C:\Program Files\Microsoft SQL Server 2005 Mobile
Edition\Device\Mobile\v3.0\wce500\armv4i\sqlce30.ppc.wce5.armv4i.CAB“

The SQL Server Mobile Replication Components:
„C:\Program Files\Microsoft SQL Server 2005 Mobile
Edition\Device\Mobile\v3.0\wce500\armv4i\sqlce30.repl.ppc.wce5.armv4i.CAB“

MobileSales.cab

Detailanleitung Download

29. April 2008 ı NAV ı NAV50SP1 ı SQLOption

Indexed Views NAV5.0 SP1 – SIFT Technologie

Hallo zusammen!

Tja, lange Zeit war die SIFT Technologie und ihre Vorteile (und somit Nachteile), im Zusammenhang mit dem SQL Server als Datenbank Option natürlich brandheißes Thema Nummer eins, wenn es um Performance beim buchen ging.

NAV5.0 SP1 (oder 5.00.01) soll, und wird hier endlich Abhilfe schaffen. Das „Zauberwort“ heißt „Indexed Views“ anstelle von SIFT Tabellen am SQL Server.

Also ade mit den CRONUS_AG$21$0 etc. Tabellen.

Sehr gerne brachte, und bringe ich bei meinem Präsentationen immer folgendes Rechnungsbeispiel dazu:

1 Verkaufsrechnung
->1 Kunde (klar :D)
->1 Artikel

Erzeugt sagen wir mal als Beispiel
3 Sachposten
1 Debitorenposten
1 Detail. Debitorenposten
1 Mwst. Posten
1 Artikelposten
1 Wertpostene
etc… (naja abhängig vom Geschäftsfall)

Diese 5 Postentabellen werde alle zusammen ca. durchschnittlich ihre 10 Schlüssel haben.

Davon haben wahrscheinlich 3-4 SumIndexFields, welche wiederum
3-4 Schlüsselfelder, mit 3-4 SumindexFields sein werden.
(noch dabei :D?)

Das wären also

3 Sachposten x (4 Schlüssel x 3 Schlüsselfelder x 3 SumIndexFelder) = ~ 40 Datensätze nur für eine bestimmte Postentabelle bei dieser „Mini“ Rechnung
(ok ich habe die Bucketserklärung weggelassen und ein wenig gerundet., aber die Realität liegt sehr nahe dran)

Natürlich kostest dies beim Buchen entsprechende andere Peformance.

NAV5.0 SP1 schafft abhilfe und ersetzt diese SIFT Tabellen durch Index Views:

Das wäre dann die optische Gegenüberstellung:

NAVIndexedViews

Was ist nun eine Index View:

Hier greife ich am besten auf die Onlineerlklärung der SQL Server Books zurück:

“An indexed view is similar to a normal SQL Server view except that the contents have been materialized (computed and stored) to speed up the retrieval of data”

Wenn man also von dem Umstand noch absieht das es eine IndexedView ist, könnte man sagen:

„ein Abfragekonstrukt das die Daten vorab nicht vollständig physisch speichert sondern kumuliert“

(Kleiner Tipp : Rechte Maustaste am SQL Server auf die indexedview und anzeigen des SQL Codes zeigt das es eigentlich eine „simple Abfrage“ ist!)

Somit Ade Performance Verlust beim buchen.

Da beste daran, DIESEN Perfomance Vorteil „gewinnt“ man bereits mit einem technischen Upgrade. Die Datenbank wird dabei automatisch konvertiert.

LG

Rene

PS
Noch zu erwähnen ware dass diese Views „sprechende“ Namen haben und somit mit Tools wie Reporting Services besser anzusprechen sind.

zurück